Wir helfen auch Turmfalken in Not

Unser Hauptgebäude beherbergt nicht nur die Verwaltungsmitarbeiter*innen und Fledermäuse. Der Rote Max ist auch seit Jahr und Tag Brutstätte für Turmfalken. Unser Turmfalkenpärchen zieht seit heute zwei Ziehküken auf. Denn die Erstaufnahmestelle für aufgefundene Greifvögel und Eulen in Bechlin hat uns um Hilfe gebeten:  

Zwei vier bzw. fünf Wochen alte Falken-Küken sind aus ihren instabilen Nestern gefallen und konnten nicht zurückgesetzt werden, da die Elternvögel bereits weitergezogen waren. Kurzerhand wurden die beiden Nestlinge in unserem „Turmzimmer“ ausgesetzt, in der Hoffnung, dass sich die Adoptiveltern um den Neuzugang kümmern. In der Regel klappt dies, da Turmfalken sich über jeden neuen Gast freuen :-) Wir halten euch auf dem Laufenden.


Zurück